Oktober 2021

Die ersten Schulwochen sind vergangen, in den Klassen ist Routine eingekehrt. In der Sicherheitsphase im September wurden die Schüler und alle Erwachsenen intensiv auf das Coronavirus getestet. Wir freuen uns sehr, dass wir keine positiven Ergebnisse hatten. Nun sind alle Schulen in Stufe 2 (mittleres Risiko) eingeordnet, das heißt, dass nicht geimpfte Schüler weiterhin jede Woche 3-mal testen, dienstags wird der PCR-Test durchgeführt. Weiterhin gibt es die Sticker im Ninjapass. Geimpfte Kinder erhielten den goldenen Sticker und müssen momentan nicht getestet werden. Außerdem wird weiterhin desinfiziert, außerhalb der Klassen und von schulfremden Personen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Der Oktober startet mit dem 1. Literarischen Frühstück unter dem Motto: Vorlesen verführt zum selber Lesen. Autor Franz Hammerbacher trifft die Schüler der Klassen 1e, 2e und 2a in der Alten Hofmühle und liest den Kindern die erste Geschichte vom Raben Socke vor.

Ebenso am 1.10. um 20 Uhr in der Alten Hofmühle organisiert das Jugendrotkreuz ein Benefizkonzert, um mit dem Erlös Schülern in finanziell schwierigen Situation helfen zu können. Dieses geht mit dem Autor Franz Hammerbacher und den Musikern Andy Niedermeyer und Wolfgang Oberhofer über die Bühne.

Den Workshop „Zugschule“ mit Frau DI Chrisiane Barth dürfen Schüler der 1a, 2a, 1e und 2e besuchen, da wir eine Klimabündnisschule sind. Die Schüler der Klassen 3a,4a, und 5a beteiligen sich am ÖBB Malwettbewerb und setzen sich kreativ und mit einem kurzen Slogan mit den Themen Klimaschutz und Mobilität auseinander.

Am 6.10. findet das Erntedankfest in der Stadtpfarrkirche statt. Religionslehrerin Helga Klinghofer bereitet eine feierliche Andacht vor, bei der die Erntegaben Obst, Gemüse und Brot geweiht werden und wir gemeinsam dankbar auf die Ernte des Jahres blicken. Anschließend darf natürlich alles bei einer gemütlichen Jause im Pfarrsaal verkostet werden.

Auch die Umsetzung der Digitalen Schule schreitet voran. Die I-Pads werden bald in den Klassen als Unterrichtsmittel eingesetzt, die Schüler sollen den Umgang damit erlernen. Eine Lehrerfortbildung ist zu diesem Thema im Oktober angedacht. Begleitend dazu hat unsere Fachbetreuerin Frau Nicole Zenati eine kindgerechte Präsentation über Safer Internet erstellt – diese wird in den entsprechenden Klassen mit den Schülern durchgearbeitet und besprochen.

Am 12.10. wird der ASO Hollabrunn die Plakette Gesunde Schule in St. Pölten verliehen.

In den Klassen 2e und 2a steht der Oktober im Zeichen des Tierschutzes. Dieses Thema wird im Sachunterricht intensiv bearbeitet, die 2a wird einen Ausflug in den Zellerndorfer Reitstall unternehmen und am 14.9. darf das Meerschweinchen Max zu Besuch in die Klasse kommen.

Am Montag, 25.10. ist schulautonom frei, die Herbstferien sind vom 27. – 29.10.

Aus diesem Grund werden in einigen Klassen bereits am 22.10. Halloween- und Kürbisfeste stattfinden.

 

 

Bewegung und Tanz

Bewegung und Tanz

In diesem Schuljahr dürfen wir unseren Schülerinnen mit erhöhtem Förderbedarf ein besonderes Angebot machen, nämlich die unverbindliche Übung Bewegung und Tanz.

Dieses Angebot ist eine Kooperation zwischen der Musikschule und der ASO Hollabrunn und findet zum ersten Mal in dieser Form statt.

Es geht um die Freude an Bewegung und Tanz und beinhaltet natürlich neben dieser im Vordergrund stehenden Freude  auch eine Vielzahl von therapeutischen Elementen und Effekten.

Zusätzlich sollen die Eltern einmal pro Semester zu einer Tanzvorführung eingeladen werden.

Dieses Angebot wird auch von vSL Dieter Willmann vom Schulteam der ASO unterstützt, er hat ebenfalls eine Ausbildung im Bereich Tanzerziehung absolviert.

Gesunde Schule

Gesunde Schule 

Gesunde Schule“ in Niederösterreich ist ein Programm auf Initiative der Österreichische Gesundheitskasse. Ziel ist es, den Lern- und Arbeitsort Schule gemeinsam gesundheitsfördernd zu gestalten.

Bereits das fünfte Jahr trägt unsere Schule das Gütesiegel „Gesunde Schule“, eine Auszeichnung, der die Bildungseinrichtung in vielen Bereichen gerecht wird.

Bewegung und Sport zählen ebenso zu den Schwerpunkten wie gesunde, regionale und saisonale Ernährung.

Nach

  • psychosozialer Gesundheit,
  • Outdoor Pädagogik,
  • gesunder Ernährung, mit dem Schwerpunkt Zucker,
  • Bewegung, mit dem Schwerpunkt Pausen(raum)gestaltung,

steht seit dem vergangenen Schuljahr in einem 2 Jahresprojekt das Thema

  • gesunde Ernährung mit dem Schwerpunkt „richtiges Trinkverhalten – Wasser“

auf dem Programm.

Angeleitet wird die Schulgemeinschaft von Nina Wallerstorfer, einer begeisterten und begeisternden Ernährungsberaterin.

In diesem Schuljahr sind Klassen- und Eltern-Kind Workshops angesagt.

Der ASO Hollabrunn geht es in allen Bereichen um das Wohlergehen der Schülerinnen und Schüler, schließlich weiß man, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper wohnt und somit gute Lernvoraussetzungen für alle Kinder geschaffen werden können, das ist ein wichtiges Anliegen der NÖ Gebietskrankenkasse!

Das Gesundheitsteam an der Schule erarbeitet Ziele und sorgt für deren Umsetzung.

Unterstützt wird die Schule dabei durch Beraterinnen und Berater der ÖGK – Servicestelle Gesunde Schule, an unserer Schule ist das Frau Patrizia Nikzad.

Frühaufsicht

Frühaufsicht

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus Hollabrunn und elf weiteren Gemeinden, sie kommen  zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem SchülerInnentransport der Firma Moser.

Sie treffen  zum Teil bereits um 7.30 Uhr oder früher ein, die Frühaufsicht wird an beiden Standorten von den Stützkräften durchgeführt.

Am Standort Koliskoplatz 7 dürfen sich die Kinder bis 7:45 im Turnsaal bewegen.

Am Standort Koliskoplatz 8 sind die Kinder in den Klassen oder am Gang und beschäftigen sich mit dem Klasseninventar, das im Rahmen des Projekts „Gesunde Schule“ für spielerische Bewegung im Indoor Bereich angekauft wurde.

September 2021

Willkommen in der ASO Hollabrunn!
 Mit dem Schulbeginn am 6. September begrüßen wir unsere neuen Schüler und deren Familien ganz herzlich und freuen uns auf ein hoffentlich gesundes Wiedersehen mit unseren Schülern und deren Eltern.

 

Das Schuljahr 2021/22 beginnt mit Sicherheits-, Test- und Hygienevorgaben, die wir zur Erhaltung der Gesundheit aller genau und konsequent umsetzen. Die Kinder sind in diesen Bereichen bereits zu Profis herangewachsen, trotzdem wird wieder auf die Verinnerlichung dieser Routinen geachtet. Bewegung und Sport findet ebenso wie der Musikunterricht so oft wie möglich im Freien statt.

Am 6. September, dem ersten Schultag, ist von 8,00 bis 8,50 Uhr Unterricht. Anschließend findet die Eröffnungskonferenz der Lehrer statt. Am 7. September haben die Schüler 3 Stunden Unterricht (von 8,00 bis 10,45 Uhr), ab Mittwoch findet der Unterricht laut Stundenplan statt. Der Gottesdienst zum Schulanfang ist am Mittwoch um 9 Uhr in der Pfarrkirche.

 

„Gemeinsam sind wir stark – ein starkes Schuljahr“ findet sich als Motto in einigen Klassen wieder. In den Zeiten der Coronapandemie waren viele Menschen und auch Kinder isolierter, alleine. Unter Berücksichtigung aller Maßnahmen wollen wir dem so weit wie möglich in den Klassengemeinschaften entgegensteuern – mit sozialem Lernen und der Freude am gemeinsamen Arbeiten, Spielen, Werken, Bewegen, Essen und Tun.

Die erste Schulwoche steht im Zeichen des Anfangs, die Schüler sollen wieder in den Klassen ankommen, sich in neue Klassengemeinschaften eingewöhnen, Lehrer und Mitschüler kennen lernen. Klassen- und Schulregeln werden besprochen, Klassensprecher gewählt, usw. Möglichst schnell wird in den regulären Schulalltag gewechselt, ab Mittwoch wird stundenplankonform gearbeitet, die Schüler sollen fließend in bereits verinnerlichte Tagesstrukturen mit Schulübungen, Lernphasen und Hausübungen finden. Das Eigenverantwortungskonzept EVK, das in den letzten beiden Schuljahren in allen Klassen umgesetzt wurde, wird nun nach Abstimmung in der Lehrerkonferenz beendet. Viele positive Aspekte davon werden aber weitergeführt, vor allem die Mappen mit dem Tokensystem werden in allen Klassen altersentsprechend adaptiert fortgeführt, auch das Erbringen von Wiedergutmachungen wird in vielen Klassen beibehalten. Ein besonderer Dank geht an unsere Kollegin Dipl.Päd. Katharina Patschka, die das Konzept nach der Fortbildung mit Dir. Niedhart für unsere Schule passend ausgearbeitet und die regelmäßige Evaluierung durchgeführt hat.

Ein sicherer Schulweg und das richtige Verhalten im Straßenverkehr ist für die Schüler sehr wichtig, vor allem für die jüngeren Kinder. Daher sind Verkehrserziehung und ein praktisches Schulwegtraining im September geplant.

In diesem Schuljahr ist die Digitale Schule mit der Ausstattung der Schüler in der 5. und 6. Schulstufe mit I-Pads ein besonderer Schwerpunkt. Unsere IT-Betreuerin Prof. Sophie Mader hält mit Unterstützung von Dipl.Päd. Petra Parzer am 14.9. und am 21.9. Elternabende zur Übermittlung der grundsätzlichen Informationen und Übergabemodalitäten.

Am 16. und 17. 9. besuchte nach langer Zeit wieder Kroko im Rahmen des Zahngesundheitsprojekts „Apollonia“ die jüngeren Schüler.

Das Klassen- und Schulforum ist am 21.9. um 18 und 19 Uhr.

In einigen Klassen sind Ausflüge und Wandertage geplant, die Klassen 3a und 4a gehen gemeinsam den Kellerkatzenweg, die Klasse 1e wandert nach Raschala und besucht unsere pensionierte Stützkraft Monika.

Der Tag des Schulsports, der 24.9. wird mit einem tollen Bewegungsprogramm begangen – unsere Bewegungscoaches bieten den Kindern 3 Stationen: Sprinten mit Zeitmessung, einen Bewegungsparcours zur Geschicklichkeit und eine riesige, aufblasbare Sprungmatte. Alle Kinder dürfen auch mit Hilfe auf einen Riesenball klettern, bevor sie mit Medaillen und Kappen beschenkt werden.

Auch beim 4. Kellergassenlauf ist unsere Schule mit einigen Kindern in Begleitung von Dipl.Päd. Judith Leeb vertreten. Die Schüler absolvieren den 600 m Lauf.

Am 30.9. besucht die Seminarbäuerin die Klassen 1e, 2e und 2a und bespricht mit den Schülern über die Kartoffel. Auch die Ernte der im Frühjahr eingelegten Erdäpfel ist in diesen Tagen geplant. So können die Kinder das theoretisch Besprochene praktisch umsetzen und durch handelndes Tun lernen.

Im Rahmen der Gesunden Schule findet ebenso am 30.9. ein Eltern-Kind-Workshop statt, bei dem über Zucker, zuckerhaltige Getränke und das Trinken von Wasser gesprochen wird.

Juni 2021

Mit dem Juni rückt auch der Schulschluss in fühlbare Nähe, damit verbunden sind die letzten Prüfungen, das Abschließen von Arbeiten, Werkstücken, Projektmappen etc. und für gewöhnlich war das auch die Zeit von Ausflügen, Aktionstagen und Abschlussfesten.

Heuer gestaltet es sich wie im Vorjahr aufgrund der Coronapandemie etwas anders. Ausflüge, wie z.B. der reservierte Besuch des ZOOM-Kindermuseums oder der ursprünglich geplante Ausflug ins Haus des Meeres können nicht stattfinden. Wir vermeiden aus Sicherheitsgründen das Benutzen der öffentlichen Verkehrsmittel. Trotzdem versuchen die Lehrer aller Klassen den Schülern einige Highlights und schöne Gruppenerlebnisse in und um Hollabrunn zu ermöglichen. Klasseninterne Abschlussfeiern, Spiel-, Aktions- oder Kreativtage in der letzten Schulwoche sind geplant. Weiters finden Wanderungen am Kellerkatzenweg oder in den Wald statt, Spielplätze und der Motorikpark ermöglichen Spaß und Bewegung im Freien. Wenn es das Wetter erlaubt wird das Freibad besucht. Im Juni ist Vatertag und in vielen Klassen werden Karten und Geschenke für die Papas angefertigt.

Unsere Schule erlangte in diesem Schuljahr das Goldene Schulsportgütesiegel. Mit der Einreichung von Frau L. Kreger gewannen wir die NÖ Schulsport Trophy in der Kategorie II, mit der Siegerprämie konnten wir einen Tischtennistisch, 2 Fußballtore und spezielle Bälle für die Pausen anschaffen.

In der vorletzten Schulwoche findet ein Workshop der Gesunden Schule zum Thema Wasser statt. Auch unsere Bewegungscoaches bieten jeden Dienstag tolle Sportstunden an. Am 8. Juni kommt der Fotograf unter strenger Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen in die Schule und am 1. Juli feiern wir einen Wortgottesdienst zum Schulschluss, um uns für alles Schöne zu bedanken.

Bisher hatten wir zum Glück noch keine Coronafälle in der Schule, wie bisher werden alle Hygienemaßnahmen genau und konsequent umgesetzt. Weiterhin wird regelmäßig montags, mittwochs und freitags getestet – neu ist, dass die negativen Testergebnisse mit einem Sticker im Covid-Ninja-Pass bestätigt werden und die Kinder diesen Pass als Eintrittstest verwenden können.

 

 

Schöne Ferien!

Wir wünschen allen Schülern, deren Eltern und Familien, Freunden unserer Schule und Lesern einen schönen, gesunden und erholsamen Sommer.

Jenen Schülern, die heuer ihr letztes Schuljahr bei uns hatten wünschen wir alles erdenklich Gute für ihren weiteren Lebensweg und würden uns freuen ab und zu von ihnen zu hören.

Mai 2021

Nach dem Lockdown im April kehrten wir nach der letzten Aprilwoche im Schichtbetrieb mit 3. Mai wieder in den schulischen Präsenzbetrieb zurück und freuen uns nun über täglichen Unterricht regulär nach Stundenplan in allen Klassen. Natürlich werden die Hygienemaßnahmen weiterhin konsequent umgesetzt und eingehalten. Die Nachmittagsbetreuung mit Lernstunde findet wieder planmäßig statt. Das Mittagessen für die Schüler wird wie gehabt im Unterrichtsgegenstand Ernährung und Haushalt mitgekocht.

Mit Ende April trat unser Kollege Alfred Köhler, der als ambulanter Sprachheillehrer tätig war und unsere Schule als Stammschule hatte, seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war in den letzten Jahrzehnten immer wieder neben der Arbeit im Sprachheilkurs in vielen Volksschulen und der Betreuung und Begleitung von hörbehinderten Schülern in der Bildungsregion 2 bei uns tätig, half bei Schulfesten, Wandertagen oder als Supplierung aus. Er war mit uns als männliche Begleitperson mehrmals auf Projekt- und Schwimmtage. Bereits zur Tradition wurde das Grillen mit ihm zu Weihnachten und zum Schulschluss. Dementsprechend grillte er zu seinem Abschied für die Schüler und bereitete ihnen damit eine besondere Freude.

Seit Ende April dürfen auch unsere Bewegungscoaches Nadine und Chris wieder die Turneinheiten für die Klassen abhalten. Es gibt nun wöchentlich Bewegung, Spiel und Spaß unter ihrer Anleitung.

Der auf Mitte Mai verschobene Sexualpädagogikworkshop wird höchstwahrscheinlich nicht stattfinden können und muss noch einmal verschoben werden, da aus Sicherheitsgründen keine Veranstaltungen mit schulfremden Personen stattfinden dürfen. Auch Exkursionen und Ausflüge sind nur eingeschränkt möglich, da wir derzeit öffentliche Verkehrsmittel meiden. Bewegung in und um Hollabrunn ist alternativ möglich, deshalb werden im Mai in einigen Klassen Wandertage durchgeführt oder Turnstunden geblockt im Freien verbracht (Motorikpark, Kellerkatzenweg, neue Bewegungsstationen im Hollabrunner Wald, etc.).

Der 14.5.2021, der Fenstertag nach Christi Himmelfahrt, ist schulautonom frei.

Am 9. Mai ist Muttertag – in fast allen Klassen wurden Geschenke, Karten oder Aufmerksamkeiten gebastelt bzw. Gedichte gelernt und wir wünschen allen Mamas und Omas einen schönen Muttertag mit ihren Kindern.

April 2021

Wir wünschen ein frohes Osterfest!

Schon Ende März, am Freitag vor den Osterferien, ist der Osterhase in der Schule gewesen. In vielen Klassen wurden dafür Nesterl vorbereitet und die Kinder hatten große Freude, diese gefüllt mit Naschereien und Ostereiern im Schulgarten zu finden. Für die Schüler der 2a und der 2e legte er sogar mit einer Schnur eine Spur zum Osternest, die mit verbundenen Augen verfolgt wurde.

 

Nach den Osterferien findet der Unterricht bis 11. April im Distance Learning statt – zum ersten Mal in diesem Schuljahr, denn bisher gab es laufend Präsenzunterricht, für die Oberstufenklassen zuletzt im Schichtbetrieb. Arbeitspakete für zu Hause wurden schon vor den Ferien ausgegeben, um diese Phase für alle Schüler, vor allem für die auswärtigen Kinder, so einfach wie möglich zu gestalten. Ab 12.4. ist wieder Unterricht wie vor den Osterferien – die Unterstufenklassen sollen im Präsenzunterricht, die Oberstufenklassen im Schichtbetrieb (Montag und Dienstag oder Mittwoch und Donnerstag Unterricht in der Schule, Freitag Distance Learning) unterrichtet werden. Aufgrund der derzeitigen Situation finden natürlich weiterhin keine Aktivitäten mit externen Personen (Vorträge, Workshops, Bewegungscoaches,…) sowie Ausflüge statt. Die Gesundheit aller steht im Vordergrund und wir achten weiterhin auf die konsequente Umsetzung aller Hygienemaßnahmen. Deshalb testen sich wie schon vor den Ferien alle Personen der Schule montags, mittwochs und freitags mit dem „Nasenbohrertest“, die Lehrer nehmen zusätzlich auch an der wöchentlichen Antigentestung in der Schule teil.

« Older Entries